Home > Übergangsmanagement > Berufsorientierung

Berufsorientierung

Die Berufsorientierung spielt im Rahmen des operativen Übergangsmanagements eine zentrale Rolle. Sie ist ein kontinuierlicher Prozess, der nicht an einzelnen Bildungsabschnitten endet, sondern unter Umständen nach einem Wechsel in eine neue Bildungsphase neu justiert werden muss.  

Vorrangig ist die Berufsorientierung jedoch eine Pflichtaufgabe der Schulen und Aufgabe der Beratungseinrichtungen, Träger, Unternehmen und Institutionen. Sie erfordert - wie im Jahr 2007 vom Nationalen Pakt für Ausbildung zum Ausdruck gebracht - ein über mehrere Schuljahre angelegtes, systematisches Konzept mit verbindlichen Maßnahmen an schulischen und außerschulischen Lernorten. 

Aufgrund der Komplexität und der zentralen Rolle im Übergangsmanagement wird dem Themenbereich Berufsorientierung ein eigener Hauptmenüpunkt gewidmet.