Home > Weitere Ausbildungswege > Ausbildungen im öffentlichen Dienst

Ausbildungen im öffentlichen Dienst

Hamburg ist der größte Arbeitgeber der Hansestadt und bietet unterschiedliche Einstiegsmöglichkeiten an. Je nach Schulvorbildung bzw. Schulabschluss können verschiedene Laufbahnen angestrebt werden. Hier finden Sie eine kleine Auswahl nach Fachbereichen und Zugangsvoraussetzungen aufgeschlüsselt:

  • der erste allgemeine Schulabschluss oder der mittlere Schulabschluss werden vorausgesetzt für duale Ausbildungen, z. B. in der Finanzverwaltung, im Justiz- und Verwaltungsdienst, bei der Feuerwehr, im Landesbetrieb Schulbau oder Verkehr, bei der Technischen Universität Harburg u. a.  
  • Abitur bzw. studierfähige Fachhochschulreife benötigt man für ein duales Studium, z. B. im allgemeinen Verwaltungsdienst, im Archivdienst, in der Finanzverwaltung, im Justiz- und Vollzugsdienst, bei der Polizei oder der Feuerwehr.
  • und ein abgeschlossenes Studium wird für Referendariate und Traineeplätze vorausgesetzt, z. B. im juristischen oder technischen Verwaltungsdienst, den Informations- und Kommunikationsbereichen, bei der Feuerwehr, der Polizei, im Finanzbereich, im Vorbereitungsdienst für das Lehramt bzw. das juristische Referendariat oder das Archivreferendariat.

Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Ausbildungsgängen und den beruflichen Laufbahnen im Rahmen einer Angestellten- oder Beamtenkarriere bei der Freien und Hansestadt Hamburg finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zur Ausbildung im öffentlichen Dienst in Deutschland finden Sie z. B. auf derberufsberater.de