Home > Schmökerkasten > Mobilität

Mobilität


Hamburg

Wege ins Ausland für alle!
Mit dem ESF-Projekt fördert Arbeit und Leben in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) sowie den beruflichen Schulen in Hamburg berufsbezogene Auslandsaufenthalte für Auszubildende sowie für Fachkräfte und Bildungsverantwortliche. Neben dem Hamburger ESF koordiniert Arbeit und Leben in der Mobilitätsagentur auch Projekte im Rahmen von Erasmus+.

Transnationale Mobilität
Die Abteilung des Hamburger Instituts für Berufliche Bildung (HIBB) fungiert als Beratungsstelle für Berufliche Schulen, Berufsschüler/-innen und Lehrer/-innen. Zudem gibt es bei den Kammern Beratungsstellen für Unternehmen / Betriebe, Ausbilder/-innen und Auszubildende. Auch die Kammern beraten zu Auslandsaufenthalten während der Ausbildung.

Mobilitätsförderung für benachteiligte Jugendliche
Hamburger Ausbildungsreport 2015, Behörde für Schule und Berufsbildung, 2015, S. 40 - 47.
Bericht über die Hamburger Initiative, Auslandsaufenthalte für benachteiligte Jugendliche in öffentlich finanzierten Berufsausbildungen zu ermöglichen.


Bundesweit

Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA BIBB)
Die NA beim BIBB ist eine der Nationalen Agenturen, die in Deutschland das europäische Programm Erasmus+ für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014-2020) der EU-Kommission betreuen. Auf den Seiten der NA beim BIBB findet man wichtige Fakten zum Thema Mobilität in Europa.

www.go-ibs.de
Das Online-Portal informiert und unterstützt bei der Planung und Durchführung von Auslandsaufenthalten in der Berufsbildung.

IJAB: Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
IJAB unterstützt und gestaltet als Fachstelle der Bundesrepublik Deutschland die internationale Jugendarbeit und jugendpolitische Zusammenarbeit – mit den Ländern Europas und weltweit.

JiVE
Das Programm unterstützt die Zusammenarbeit von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, damit alle Jugendlichen an nichtformalen Bildungsangeboten der internationalen Jugendarbeit teilhaben können.

Eurodesk
Das europäische Informationsnetzwerk informiert Fachkräfte in 33 Ländern, die mit jungen Menschen arbeiten, zu nationalen und europäischen Förderprogrammen in den Bereichen Europa, Jugend, Mobilität, Bildung, Kultur, Sport.

Modellprojekt Grenzüberschreitende Lernmobilität ermöglichen 2012- 2014, Dokumentation, JUGEND für Europa - Nationale Agentur für das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION (JfE) und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland, 2015.

transitions. Gelingende Übergänge in Ausbildung und Arbeit,
IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland, 2014.
Die Abschlussdokumentation des multilateralen Kooperationsprojekts gibt einen Einblick in internationale und nationale Erkenntnisse und skizziert gute Praxis und Schlussfolgerungen.