Home > Erasmus+: EU-Parlament fordert mehr Möglichkeiten für benachteiligte Jugendliche

Erasmus+: EU-Parlament fordert mehr Möglichkeiten für benachteiligte Jugendliche

Erasmus+: EU-Parlament fordert mehr Möglichkeiten für benachteiligte Jugendliche

26.03.2019

Der Ausschuss für Kultur und Bildung des EU-Parlaments hat am 20. Februar der nächsten Erasmus+-Programmgeneration zugestimmt und detaillierte Maßnahmen empfohlen, um wirtschaftliche, soziale und kulturelle Barrieren abzubauen sowie mehr jungen Menschen eine Teilnahme an den verschiedenen Mobilitätsformaten zu ermöglichen.
U.a. sollen die neu vorgeschlagenen niedrigschwelligen Partnerschaften Organisationen mit wenig Erfahrung oder geringen Ressourcen ermöglichen, an Erasmus+ teilzunehmen, zum Beispiel Organisationen, die mit benachteiligten Jugendlichen arbeiten.

Die Pressemitteilung (englisch) des Europäischen Parlamentes finden Sie hier.